Datenschutzerklärung   Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht
  Unsere Veranstaltungen      Artikel      Kulturtipps      
   

RückblickLesung mit Sara Blædel und Ute Lubosch
Ute Lubosch, Lene Mortensen, Sara Blædel/ Foto: Ulrike Schulz, KULTURHUS BERLIN

Kopenhagener Krimis

Eine Premiere! Die Bibliothek hatte zur Lesung geladen. Das Licht war gedämpft, an den Leseplätzen leuchtete nur vereinzelt eine Tischlampe. Die Reihen waren gefüllt, jedoch nicht wie sonst, ausschließlich mit angehenden Wissenschaftlern. Unter den Anwesenden waren diesmal vorrangig ausgewiesene Krimi-Fans. KULTURHUS BERLIN und die Zweigbibliothek Germanistik/Skandinavistik der Humboldt-Universität zu Berlin hatten erstmals in den Räumen der Bibliothek eine Lesung organisiert. Zur Langen Nacht der Bibliotheken, die am 8. Juni 2011 das erste Mal stattfand. Über 40 Bibliotheken in Berlin boten dabei unterschiedliche Aktionen für interessiertes Publikum.

Die dänische "Krimikönigin" Sara Blædel war eigens für die Lesung angereist. Sie wurde in Dänemark bis jetzt dreimal zur Lieblingsschriftstellerin der Dänen gewählt. Ihre Bücher sind dort bereits Bestseller, nun soll Deutschland folgen.

Unterstützt wurde sie an diesem Abend durch die deutsche Schauspielerin Ute Lubosch, die dem einen oder anderen Zuhörer als Staatsanwältin der SoKo Leipzig bekannt war. Sie las die deutschen Textstellen aus Sara Blædels Krimi "Unschuld" mit eindrucksvoller, tiefer Stimme und faszinierte so das Publikum. Der Roman war bereits 2010 auf Deutsch und 2008 auf Dänisch unter dem Titel "Aldrig mere fri" erschienen.

Vor und nach den gelesenen Zeilen sprachen Sara Blædel und die dänische Literaturwissenschaftlerin Lene Mortensen darüber, wie ein Krimi entsteht, über Sara Blædels Recherchevorgehen, die Figuren der Kommissarin Louise Rick sowie der Journalistin Camilla Lind, über die berührenden und intensiven Themen in den Büchern und über Sara Blædels eigene Erfahrungen als Journalistin. Die gut 80 anwesenden Zuhörer waren begeistert von der warmherzigen, offenen Art der Autorin, die es schaffte – obwohl sie die Diskussion auf Dänisch bestritt – das vorwiegend deutsche Publikum für sich einzunehmen. Und auch der Büchertisch der Krimibuchhandlung totsicher war nach der Lesung von Blædel-Fans belagert, die anscheinend Lust auf mehr bekommen hatten.

Virginia Wegner

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Oktober - 2020
M D M D F S S
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Keine News in dieser Ansicht.

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de