Datenschutzerklärung   Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht
   

World Choir Games - Riga 2014

Eröffnungszeremonie in der Arena Riga...
... mit Einmarsch der Flagge, der teilnehmenden Länder...
... Glockenschlag und Eröffnungsreden...
... und einem großen Chor-Konzert.
Erst die Probe im Park - es war nicht leicht, ein freies Plätzchen zu finden - ...
... dann die Teilnahme am Wettbewerb in der "Großen Gilde" in Riga.
Abschlusskonzert im Mezapark.

Riga - eine singende Stadt

„15.000 Menschen kommen singend aus allen Ecken und Wegen des Parks und betreten die Bühne - auf dem Kopf bunte Blumenkränze, die sie noch am Vormittag im Regen geflochten hatten - das beeindruckte mich sehr. Dieser gemeinsame Gesang aller Nationen - da war eine Zusammengehörigkeit, die man erleben muss, man kann sie nicht beschreiben.“ So begeistert berichtet Renate Sonntag. Sie nahm mit dem Konzertchor Berliner Pädagogen an den World Choir Games in Riga teil.

Eine 2.300 km lange Busreise nahm der Chor auf sich, um schließlich mit vielen Eindrücken aus der „singenden Stadt“ und einem Silber-Diplom wieder die Rückreise nach Berlin anzutreten.

Die World Choir Games sind ein internationales Chorfestival, das im 2-Jahres-Rhythmus auf verschiedenen Kontinenten stattfindet. Im friedlichen Wettbewerb und im Erleben der Kraft des Miteinanders durch gemeinsames Singen findet sich der olympische Gedanke wieder.

Riga als Kulturhauptstadt 2014 war in diesem Jahr vom 9. bis 19. Juli Gastgeber der zum achten Mal stattfindenden Chorolympiade - und sie wurde mit 460 Chören aus 73 Nationen und insgesamt 27.000 Teilnehmern zu der bisher größten in der Geschichte der World Choir Games.

Riga ist bestens gerüstet für ein solch großes Fest, findet doch alle 5 Jahre in Lettlands Hauptstadt das große Sing- und Tanzfest statt, an dem Chöre aus dem ganzen Land teilnehmen. Das erste große Liederfest fand übrigens 1873 in Riga statt – mit 45 Chören und über 1.000 Teilnehmern. Heute trägt dieses Fest den Titel Weltkulturgut der UNESCO.

„Es war für mich sehr beeindruckend, den Einmarsch der vielen Teilnehmer und Fahnenträger der 73 Nationen zu erleben. Auch die Flagge der World Choir Games wurde feierlich hereingetragen. Jubelnd wurden die Teilnehmer aller Länder begrüßt. Gleichzeitig war da aber auch der Gedanke, dass wir uns schon am nächsten Tag in der „Großen Gilde“, dem Gebäude der Rigaer Philharmonie, der Jury zum Wettbewerb stellen müssen. Ich denke, alle Chormitglieder waren recht aufgeregt. Und noch manches Mal ging meine Hand während der Probe in die Hosentasche zum kleinen Zettel mit dem lettischen Text von 'Lielupe' - ob er auch wirklich sitzt“

Nach einer aufwändigen Eröffnungszeremonie stehen die Wettbewerbe in den 29 verschiedenen Kategorien im Zentrum. Von Kirchenmusik über Folklore bis Jazz reicht das Spektrum. Die Chöre treten in zwei unabhängig voneinander existierenden Wettbewerben an: „The Champion Competition“ und „The Open Competition“. Neben den Wettbewerben werden aber auch Tagungen, Chorleiterseminare, Präsentationen und Vorträge angeboten.

„Nach dem Wettbewerb konnten wir uns auf die Konzerte der anderen Chöre konzentrieren. Ein Höhepunkt jagte den anderen. Es war nicht möglich, alles zu hören und zu sehen. Riesige Menschenschlangen standen geduldig vor den Veranstaltungsräumen, um einen Platz für das Konzert zu bekommen. Und oft begann eine Gruppe zu singen, andere folgten, es gab Beifall und keinem wurde langweilig. Die Straßen, Plätze und Parkanlagen waren voll von fröhlichen Sängern und Sängerinnen und vielen Zuhörern.“

Höhepunkt der Chorolympiade bildete das Galakonzert mit 5.000 internationalen und 10.000 Sängerinnen und Sängern aus Lettland. Es fand auf der Bühne des lettischen Sängerfestes im Mezapark statt. Trotz lang anhaltenden Regens ließen sich die Teilnehmenden nicht die Laune verderben - die Regenwolken wurden einfach mit vielstimmigem Gesang vertrieben.

Und: Wie bei jeder Olympiade konnten auch Gold, Silber und Bronze errungen werden - hier jedoch als "Diplome". Insgesamt gab es 314-mal Gold, 190-mal Silber und 26-mal Bronze. Wer welche Ehrung erhalten hat, kann auf den entsprechenden Websites (s.u.) nachgelesen werden.

KULTURHUS BERLIN gratuliert dem Konzertchor Berliner Pädagogen zu seiner erfolgreichen Teilnahme und dankt Renate Sonntag für die Beschreibung ihrer Eindrücke und Frank Sonntag für die Fotos.

 

Weiterführende Links

www.singriga.lv/eng

www.interkultur.com/de/

www.facebook.com/world.choir.games.2014

 

Ilka Sonntag, August 2014

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Oktober - 2020
M D M D F S S
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 31  

Keine News in dieser Ansicht.

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de