Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht       Auf Facebook teilen
 

Hörfunktipps

Deutschlandfunk | 9.12.17 | 11.05
Was ist finnisch?
Eine Recherchereise im Norden Europas

Weite Wälder, unzählige Seen, lange Winter. Wofür steht Finnland aber noch? Für Einsamkeit, Saunabesuche und Design? Ist das typisch finnisch?

Es ist erst 100 Jahre her, dass Finnland seine Unabhängigkeit erlangte. Am 6. Dezember 1917. Anlass nicht nur zurückzublicken, sondern auch zu verstehen, was Finnland heute ausmacht? Eine Recherchereise zwischen Helsinki und Rovaniemi.

Von Jenni Roth

---

Deutschlandfunk Kultur | 11.12.17 | 21.30
Inselgrab

Kriminalhörspiel nach dem Roman von Johan Theorien

Ein Klopfen weckt Gerlof Davidsson in der Nacht. Aufgeregt erzählt ihm der 13-jährige Jonas von einem Geisterschiff voll sterbender Seeleute und einem verrückten alten Mann mit einer Axt.

Auf Öland ist Hauptsaison, die Gäste sind gekommen, um Mittsommer zu feiern. Doch einer ist zurückgekehrt, um eine Schuld zu begleichen. Gerlof ahnt, wer der Rückkehrer ist und an wem er sich rächen will.

Übersetzung: Kerstin Schöps und Susanne Dahmann
Hörspielbearbeitung: Andrea Czesienski
Regie: Götz Naleppa
Mit: Matthias Habich, Otto Mellies, Margarita Breitkreiz, Ulrike Krumbiegel, Janus Torp, Harald Schrott, Kai Maertens, Nicolai Despot
Komposition: Werner Cee
Ton: Thomas Monnerjahn
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016
Länge: 58'42
(Wdh. v. 14.11.2016)

---

Deutschlandfunk | 21.12.17 | 21.05
JazzFacts
Wohlklang mit Tiefgang
Porträt des schwedischen Bassisten und Cellisten Lars Danielsson

Von Thomas Loewner

Lars Danielssons Musik erscheint an der Oberfläche melodiös, ausgeglichen, zuweilen fast brav. Bei allem Wohlklang ist sie aber keineswegs belanglos, sondern lotet Bereiche im Schnittfeld von Jazz und Kammermusik aus, die von kompositorischer Raffinesse und solistischer Hochkunst geprägt sind. Lars Danielsson absolvierte zunächst ein klassisches Cellostudium, bevor er den Jazz für sich entdeckte. Ein Auftritt des dänischen Kontrabassisten Niels-Henning Ørsted-Pedersen hinterließ bei ihm einen derart nachhaltigen Eindruck, dass er nicht nur die Musikrichtung, sondern auch sein Hauptinstrument wechselte und fortan hauptsächlich als Bassist auftritt. Seit über 30 Jahren leitet er inzwischen eigene, international besetzte Bands und ist längst einer der bekanntesten Jazzmusiker Schwedens. Dabei ist er nicht nur als Solist aktiv, sondern auch als Komponist, Arrangeur und Dirigent. Seine klassische Vergangenheit klingt in Danielssons Musik bis heute durch: Harmonisch und melodisch ist sie hörbar von Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Gabriel Fauré oder Arvo Pärt beeinflusst. Auf rhythmischer Ebene wird deutlich, dass sich Lars Danielsson auch intensiv mit Jazz und Rock beschäftigt hat. So entsteht eine Musik mit vielen Facetten, zugänglich und tiefgründig zugleich.

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Januar - 2018
M D M D F S S
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23
24
25 26 27 28
29 30 31  
Mittwoch, 24. Januar 2018
19:00 - Tulitikkutehtaan tyttö | Das Mädchen aus der Streichholzfabrik
FIN/SE 1989 | R Aki Kaurismäki | Kati Outinen, Elina Salo, Esko Nikkari, Vesa Vierikko, Silu Seppälä 68 Min. | OmdU

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de