Datenschutzerklärung   Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht
   

Wissenschaft Global – die University of the Arctic
Niklas Sellheim Foto: privat

Von Nikolas Sellheim

Nun halte ich ihn in den Händen: den Bachelor of Circumpolar Studies – verliehen von der Høgskolen (dt: Universität) in Bodø, cirka 100 Kilometer nördlich des norwegischen Polarkreises. Nach intensivem Studium unterschiedlicher Disziplinen habe ich nun die Arktis auf multidisziplinäre Weise kennengelernt: Unter anderem wurden der Klimawandel und seine Folgen für Natur und Mensch thematisiert, internationale Rechtsprechung in Bezug auf arktische und nicht-arktische Urvölker (neben Inuit und Saamen leben noch cirka 20 weitere Völker rund um die Nordpolargebiete) diskutiert und das Ökosystem der Arktis in seiner Komplexität erklärt.

Was als einjähriges Arctic Studies Program in Rovaniemi, Finnland, begann, habe ich in Form eines Bachelor-Abschlusses per Fernstudium in Bodø beenden können. Alle Studienpunkte aus Rovaniemi sind in diesen Abschluss eingeflossen und konstituieren nun mit den norwegischen Punkten den Bachelor of Circumpolar Studies.

Ermöglicht wurde mir dies durch die University of the Arctic, einem seit 2001 bestehenden Netzwerk für den Austausch arktischen Wissens und Expertise. Zur Zeit sind 116 Bildungseinrichtungen aus den acht arktischen Länden (USA, Kanada, Dänemark/Grönland, Island, Schweden, Norwegen, Finnland und Russland) Mitglied der University of the Arctic, die mittlerweile eine studentische Mitgliederzahl von 650.000 und eine Expertenzahl von 50.000 vorweisen kann. Die University of Lapland in Rovaniemi sowie die Høgskolen i Bodø sind beide Mitglieder der University of the Arctic. Durch die unterschiedlichen fachlichen Ausrichtungen der Mitgliedsinstitutionen (z.B. Universitäten, indigene Einrichtungen, Forschungsstationen) ist es nun möglich, arktische Wissenschaft in ihrer Gesamtheit zu verstehen und zukünftige Forschung in multidisziplinärer und multinationaler Weise zu betreiben. Einen Anfang macht hierbei der seit nun einigen Jahren bestehende Bachelor of Circumpolar Studies. Wegweisend ist jedoch, dass nicht nur westliche Wissenschaftsparadigmen in die Diskurse miteinbezogen werden, sondern auch traditionelles Wissen der arktischen Urvölker als gleichwertige Wissenschaft anerkannt wird.

Das Teilen von Wissen und Expertise ist der Kerngedanke der University of the Arctic, die als dezentralisierte und grenzübergreifende Institution als Beispiel für globale Wissenschaft angesehen werden kann. Die 13 Büros in fünf unterschiedlichen Ländern arbeiten auf täglicher Basis eng miteinander zusammen und ermöglichen somit die Einheit der wissenschaftlichen Disziplinen in arktischen Studien.

So halte ich ihn nun in den Händen: Den Bachelor of Circumpolar Studies, den vor mir nur eine Handvoll Deutsche erreicht hat. Als Deutscher mit einem norwegischen Studienabschluss von einer Universität, die ich nie persönlich kennengelernt habe — mit Qualifikationen, die die Arktis in einem Licht jenseits der Naturwissenschaften erstrahlen lassen.

Weitere Informationen:

University of the Arctic
UArctic International Secretariat
University of Lapland
P.O. 122
96101 Rovaniemi Finland
secretariat@uarctic.org

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Oktober - 2020
M D M D F S S
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 31  

Keine News in dieser Ansicht.

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de