Datenschutzerklärung   Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht
  Unsere Veranstaltungen      Artikel      Kulturtipps      
   

RückblickKULTURHUS BERLIN Rückblick 2008

Mehr Information & Website

KULTURHUS BERLIN hat mit einem "NEWSTICKER" auf den wachsenden Bedarf insbesondere nach aktuellen Kultur-Informationen aus Nordeuropa reagiert. Lesen kann man die "Kulturnotizen aus dem Norden", die von uns ständig aktualisiert werden, auf www.kulturhus-berlin.de. Dort finden sich neben Nachrichten aus dem Kulturgeschehen unserer nördlichen Nachbarn, Interviews und Terminen auch neue Rubriken, die Servicethemen behandeln, Hintergründe liefern oder über wissenschaftliche Neuerscheinungen aus oder über Nordeuropa informieren.

Viel Lob und zahlreiche neue Abonnenten hat der Newsletter des KULTURHUS BERLIN übrigens auch im vergangen Jahr wieder erhalten. Unsere Redaktion und unsere Autoren sagen: Dankeschön dafür! Wir freuen uns darüber sehr. Und wir werden uns natürlich weiterhin bemühen, unsere Informationsplattform für Sie – unsere Leser – auszubauen.

NORDISCHER FILMKLUB

Damit der skandinavische Film auch weiterhin seinen festen Platz im Berliner Kulturprogramm behält, unterstützt der Nordisk Film & TV Fond in Oslo den NORDISCHEN FILMKLUB in dieser Saison. Die erfolgreiche Kooperation zwischen KULTURHUS BERLIN und den Nordischen Botschaften verzeichnet weiterhin steigende Besucherzahlen. Am 12. November erreichten wir unseren bisherigen und wohl auch unübertreffbaren Besucherrekord: 117 Gäste kamen zum NORDISCHEN FILMKLUB ins Felleshus der Nordischen Botschaften, das damit bis auf den allerletzten Platz besetzt war. Dankeschön!

Film und Podiumsdiskussion TAGE DES ZORNS

Riesiger Andrang herrschte, als KULTURHUS BERLIN am 10. September eine Sondervorführung des dänischen Filmerfolges „Tage des Zorns“ zeigte. Wir eröffneten die öffentliche Debatte um den herausragenden Geschichtsfilm in Deutschland mit einem dänisch-deutschen Podiumsgespräch. Aus Dänemark angereist war Jens Ege, aktiv im dänischen Widerstand und beeindruckender Zeitzeuge. Dabei außerdem Peter Wivel, politischer Journalist und Autor sowie Deutschland-Korrespondent der großen dänischen Tageszeitung Politiken, und Florian Vollmers von den Nordischen Filmtagen Lübeck, Kenner insbesondere des dänischen Films. Jan Hecker-Stampehl, Historiker am Berliner Nordeuropa-Institut, moderierte die Debatte über den wichtigen Geschichtsfilm, an der sich das Berliner Publikum mit vielen Fragen, Ansichten und großer Neugier intensiv beteiligte.

Lange Nacht der Wissenschaften

Ein samisches Zelt mitten auf dem Hegelplatz, echte Zeitungen aus Skandinavien, das Foyer geschmückt mit norwegischen, schwedischen, dänischen, isländischen und finnischen Flaggen und natürlich smörrebröd. Für die Kleineren gab es skandinavische Geschichten im kleinen roten schwedischen Holzhäuschen und eine Nordische Entdeckertour. Die Größeren lernten Schwedisch in 20 Minuten, hörten sich Finnisch an oder testeten ihre Kenntnisse über Dänemark. Am Stand von KULTURHUS BERLIN informierte sich, wer mehr über Kultur aus dem Norden, Schulbildung in Skandinavien oder nordische Sprachangebote der Berliner Volkshochschulen erfahren wollte.

KULTURHUS BERLIN wird auch auf der kommenden Langen Nacht der Wissenschaften vertreten sein.

Kinder-Uni

9. September, 17 Uhr, Audimax der Humboldt-Universität – eine große Schar Kinder wartet gespannt auf den Beginn der diesjährigen Kinder-Uni. Mit einem Gongschlag wird die Veranstaltung eröffnet. Auf der Leinwand erscheint Pippi Langstrumpf, die doch so gerne Professor werden möchte, und sie fragt den Direktor des Nordeuropa-Instituts Bernd Henningsen ein Loch in den Bauch. Und dann kommt Pippi tatsächlich in den Hörsaal und besucht – wie viele der Kinder auch – ihre erste Vorlesung in der Universität. Sie begibt sich auf den Spuren von Nils Holgersson, von skandinavischen Wichteln und Trollen auf eine literarische Reise durch Nordeuropa und lernt dabei Naturphänomene, Sprache und herausragende Persönlichkeiten der Region kennen. Und sie kann den Kindern ein paar Brocken Schwedisch beibringen. Die virtuelle Reise Pippis und der jungen Zuhörer beginnt in Schweden – im Gepäck Selma Lagerlöfs „Nils Holgerssons underbara resa genom Sverige“ – die perfekte Lektüre um das Land noch besser kennen zu lernen. Es wird fleißig mitgeschrieben und eine Stunde vergeht wie im Fluge. Am Ende der Vorlesung möchten die Kinder unbedingt ein Autogramm von Pippi – und vielleicht treffen sie sich in einigen Jahren an der Universität wieder.

Erzählstunden für Kinder

Die musikalische Geschichte „Der Tannenbaum“ wurde in unserer weihnachtlichen Basslese für Kinder und Familien erzählt: In mehreren Berliner Bibliotheken und der Kulturbrauerei hörten und sahen Berliner Kinder, was Ilka Sonntag vom ersten aufregenden Weihnachtsfest der Mumintrolle berichtete. Dazu zupfte, streichte und klopfte Michael Waterstradt auf seinem Kontrabass.

Mumin-Seminar am Nordeuropa-Institut

Ein Seminar am Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin bildete den Auftakt für unser neues Lese- und Ausstellungsprojekt „Schweben – Träumen – Leben. Tove Janssons Mumin-Geschichten.“ Studierende wurden in das Werk von Tove Jansson eingeführt und beteiligen sich an dem Projekt durch ihre Beiträge zu einer Informationsbroschüre, die die Ausstellung begleitet.

Skandinavisches Weihnachtsprogramm für Kinder

Mit einem skandinavisch-weihnachtlichen Programm für Kinder lud KULTURHUS BERLIN auf den Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei ein. Kinder konnten mit uns in zehn Minuten Schwedisch und Norwegisch lernen, Julnisse für den Weihnachtsbaum oder Troll-Grußkarten basteln und knifflige Fragen rund um skandinavische Weihnachtstraditionen lösen. Wie Weihnachten woanders gefeiert wird, welche Traditionen unsere nordeuropäischen Nachbarn haben und was dort zu einem echten Weihnachtsfest gehört, erfuhr man im Weihnachts-SPEZIAL des KULTURHUS BERLIN auf www.kulturhus-berlin.de – und wer die Fragen beim nordeuropäischen Weihnachtsquiz richtig beantwortete, konnte weihnachtliche Bücher aus Skandinavien oder eine Mumin-Tasse von Iittala gewinnen.

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Oktober - 2020
M D M D F S S
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Keine News in dieser Ansicht.

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de