Datenschutzerklärung   Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht
  Unsere Veranstaltungen      Artikel      Kulturtipps      
   

RückblickKULTURHUS BERLIN Rückblick 2009

Krimis aus Schweden und Dänemark, Trolle aus Finnland, Musik aus Norwegen und Lyrik aus Island. KULTURHUS BERLIN brachte auch 2009 ein umfangreiches nordisches Kulturprogramm in die Hauptstadt. Wir danken allen, die unsere Veranstaltungen besuchten, und wir danken allen Freunden, Unterstützern, Förderern und Kooperationspartnern für die gute und ergiebige Zusammenarbeit.

Finnische Trolle in Berlin!

2009 war das Jahr der finnischen Trolle in Berlin: Die Mumins waren da! Von März bis August waren die weltbekannten Trolle unterwegs in unserer Stadt. Die Wanderausstellung „Schweben – Träumen – Leben. Tove Janssons Mumin-Geschichten“ machte viermal in Berlin Station: in der gelben Villa, der Bibliothek am Luisenbad, auf der Langen Nacht der Wissenschaften und in der Kultschule Lichtenberg. Ein buntes Programm lockte Familien, Schulklassen und Kita-Gruppen in die abenteuerliche Welt der nordischen Trolle. Und: Nach Stralsund und Frankfurt am Main sind die Mumins im Januar 2010 nun auch in Paris gelandet, bevor sie weiter Deutschland bereisen.

Das Lese- und Ausstellungsprojekt „Schweben – Träumen – Leben. Tove Janssons Mumin-Geschichten“ wurde vom KULTURHUS BERLIN gemeinsam mit dem Finnland-Institut in Deutschland konzipiert und in Zusammenarbeit mit der Botschaft von Finnland und dem Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität durchgeführt. In diesem Jahr erscheint das Handbuch zur Ausstellung, das diese auf ihrer Wanderschaft begleiten wird und neben Informationen über die Ausstellung viele interessante Artikel über Tove Jansson und die Mumins bietet.

(Fotoquelle: KULTURHUS BERLIN)

Arne Dahl und Bernd Michael Lade Gäste des KULTURHUS BERLIN

Mit Arne Dahl und Bernd Michael Lade waren am 11. März zwei Krimiprofis Gäste des KULTURHUS BERLIN. Der eine aus Schweden, der andere aus Deutschland. Der eine Autor erfolgreicher Krimiromane, der andere TV-Kommissar vieler Tatort-Krimis. Gelesen wurde aus „Totenmesse“ – Dahls neuem, im Februar 2009 frisch auf Deutsch erschienenem Buch. Eine idyllische Krimilesung mit Musik und ein munteres deutsch-schwedisches Gespräch über die Ausstrahlungskraft schwedischer Krimis, künstlerische Qualitäten, nordische Krimi-Traditionen, Gesellschaft und Gesellschaftskritik.

(Fotoquelle: KULTURHUS BERLIN)

KULTURHUS BERLIN lud ein: Populärmusik aus Kristianssand

Am 2. April gaben Studenten der University of Agder (Kristiansand/Norwegen) ein Gratiskonzert in der Berliner Kulturbrauerei. KULTURHUS BERLIN lud zu einem Abend ein, der von vier Bands gestaltet wurde. Nach dem Konzert legten DJs norwegischen Rock und Pop auf.

Nordisches mit KULTURHUS BERLIN auf der Langen Nacht der Wissenschaften

Was wären wir ohne Finnland? Dass ein schnulzig-schmalziger Tango etwas richtig Schönes sein kann, erfuhr man auf der LANGEN NACHT DER WISSENSCHAFTEN am 13. Juni. Das Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität präsentierte an diesem Abend bis in die Nacht echten finnischen Tango und echte finnische Trolle. Fabelhafte Tanzkurse unter Leitung von Dr. Jochen Hille – im Haus am Hegelplatz wurde es eng, melancholisch und spät. Mittendrin – die Mumins, in diesem Jahr special guests des KULTURHUS BERLIN. Rappelvolle Sprachkurse für Dänisch, Isländisch, Finnisch in 20 Minuten, Erste-Hilfe-Kurse in Sachen Skandinavien, Haru – der Originalfilm über Tove Jansson – und ein Vortrag über die kulinarische Welt des Nordens. In dieser Langen Nacht kamen 1200 Besucher, die mehr über Skandinavien wissen wollten.

(Fotoquelle: Ulrike Schulz, KULTURHUS BERLIN)

Schweden für Jeden – Familienrallye des KULTURHUS BERLIN

"Er war ein Graugnom." Das ist die Erklärung. Jonas, der mit seiner Mutter gekommen ist, kennt die Geschichte von Ronja Räubertochter genau. "An seiner Schule war das nämlich gerade ein Theaterstück. Und er hat mitgespielt." Jonas nickt bescheiden. Heute aber ist er kein Graugnom, sondern Teilnehmer der Familien-Rallye, konzipiert von KULTURHUS BERLIN für das Sommerfest der Schwedischen Botschaft, das an diesem letzten Juni-Wochenende und in schönstem Sommerwetter gefeiert wird. Da wimmelte es von Figuren aus schwedischen Kinderbüchern, schwedischen Städtenamen und Fragen über Fragen. Wie hört sich Schwedisch überhaupt an? Im Kinderzelt gab es Sprachkurse mit KULTURHUS BERLIN, Erzählstunden und einen leibhaftigen Petterson – nebst Findus, und Pippi Langstrumpf hielt auf der großen Bühne zwei Polizisten vor ihrer kunterbunten Villa zum Narren. Musik aus Schweden, Filme aus Schweden, Design aus Schweden, Essen aus Schweden ... Schweden für jeden! 11 000 Besucher kamen, um das zu feiern.

Ingerid Rudefors von der Stockholm Film Commission und Jeanette von Arnold von Stockholm Business Region

Preview von „Verblendung“ im NORDISCHEN FILMKLUB – Das skandinavische Kinoereignis des Jahres!

Im NORDISCHEN FILMKLUB feierten wir am 30. September die Preview von „Verblendung“ – der Verfilmung des ersten Teils der Millenium-Trilogie des Schweden Stieg Larsson.
Ulrika Holmgaard, Botschaftsrätin für Kultur der Schwedischen Botschaft, eröffnete die Preview-Feier vor ausverkauftem Hause. Über die Vorliebe seines Senders zu – vor allem – skandinavischen Krimis sprach Wolfgang Feindt, Redakteur des ZDF, das die grandiose Verfilmung koproduzierte. Und aus Stockholm angereist waren Ingerid Rudefors von der Stockholm Film Commission und Jeanette von Arnold von Stockholm Business Region, die eine Einführung zum Film gaben.

(Fotoquelle: Ulrike Schulz, KULTURHUS BERLIN)

KULTURHUS BERLIN lud ein: Steinunn Sigurðardóttir las isländische Lyrik

Literatur, Poesie und Musik aus Island – all das gab es am 22. Oktober bei unserer Lesung mit Steinunn Sigurðardóttir in der Brotfabrik. Dass die bekannte isländische Autorin nicht nur ausgezeichnete Romane schreibt, sondern auch eine spitzfindige Dichterin ist, wurde im Laufe des literarischen Abends deutlich – denn Steinunn Sigurðardóttir las sowohl aus ihrem Roman „Sonnenscheinpferd“ als auch aus ihrem Lyrikrepertoire. Zwischendurch erzählte sie über Island nach der Krise, über die Vorbereitungen des Gastland-Auftritts Islands bei der Frankfurter Buchmesse 2011 und über ihre Selbstverortung zwischen Lyrik und Prosa. Für die musikalische Begleitung des Abends sorgte Gerður Gunnarsdóttir mit stimmungsvollen isländischen Volksliedern und von Island inspirierten Improvisationen.

Für diejenigen, die die Lesung verpasst haben, gibt es eine gute Nachricht: Wie Steinunn Sigurðardóttir ankündigte, wird mit „Ástarljód af landi“ in absehbarer Zeit erstmals einer ihrer Gedichtbände in deutscher Übersetzung erscheinen!

(Fotoquelle: KULTURHUS BERLIN)

Sissel-Jo Gazan und Julia Jäger Gäste des KULTURHUS BERLIN

Dass der Stoff einer Diplomarbeit nicht zwangsläufig in dunklen Universitätsarchiven sein staubiges Dasein fristen muss, sondern in guter Verpackung durchaus um die 40.000 Leser begeistern kann, bewies Sissel-Jo Gazan mit ihrem 2008 erschienenen Krimi „Dinosaurierfedern“. Kostproben aus ihrem vierten Roman stellte die Wahlberlinerin am 5. November im Kulturhaus Mitte vor. Im Gespräch mit Marion Brasch plauderte Sissel-Jo Gazan aus dem Nähkästchen über die gelungene Verbindung einer wissenschaftlichen Fachkontroverse und der therapeutischen Wirkung der literarischen Freiheit – so erfuhren die Gäste interessante Hintergrundinformationen zu den Romanfiguren und dass es nicht irgendein Professor war, der im Buch sein Leben lassen musste... Oder wie praktisch es sei, sich seinen Traummann zu kreieren. Die Schauspielerin Julia Jäger las ausgewählte Passagen.

Das nächste Werk von Sissel-Jo Gazan ist bereits in Arbeit, die ersten fünf Seiten sind geschrieben!

Miriam Horn

Kurzfilm-Spezial im NORDISCHEN FILMKLUB

Mehr als 5000 Besucher kamen zum Tag der Offenen Tür in die Nordischen Botschaften. Zum ersten Mal seit ihrer Einweihung vor zehn Jahren öffneten die Botschaften am 21. November für die Berliner ihre Türen. Der NORDISCHE FILMKLUB präsentierte ganztägig Kurzfilme aus Skandinavien.

Radioeins berichtete live aus dem Felleshus über den NORDISCHEN FILMKLUB, nordische Filme und die Nordischen Botschaften.

Die Sendung können Sie hier hören:
http://www.radioeins.de/archiv/podcast/zwoelf_uhr_mittags.html

Selma Lagerlöf – ein Spezial von KULTURHUS BERLIN und der Schwedischen Botschaft

100 Jahre Literaturnobelpreis für Selma Lagerlöf. Nicht nur im NORDISCHEN FILMKLUB. Neben einem wissenschaftlichen Symposium, gab es einen Familiensonntag auf den Spuren von Nils Holgersson. Von den drei gut besuchten Filmabenden sorgte überraschenderweise die dreistündige Originalversion des Stummfilms „Gösta Berling“ von Mauritz Stiller für ein bis auf den letzten Platz gefülltes Auditorium.

Patrick Vonderau und Tomas Alfredson

Tomas Alfredson zu Gast im NORDISCHEN FILMKLUB

Im voll besetzten Auditorium der Nordischen Botschaften diskutierten am 27. November der schwedische Regisseur Tomas Alfredson, Filmwissenschaftler Patrick Vonderau und das Publikum über die neue Faszination, die Horror und Vampire in Buchform und von der Leinwand aus auf ein junges und neuerdings auch weibliches Publikum ausüben. Tomas Alfredsons Film wurde von Kritik und Publikum gleichermaßen gelobt für seinen eiskalten Erzählstil und das frostige, grell blendende Weiß, in dem er das Schweden der 80er darstellt. Sein Meisterwerk „So finster die Nacht” („Låt den rätte komma in“ nach dem gleichnamigen Roman von John Ajvide Lindqvist) erhielt bereits jetzt mehr als 46 Auszeichnungen und eine Nominierung für den European Film Award 2009. Wir haben uns sehr gefreut, Tomas Alfredson im NORDISCHEN FILMKLUB begrüßen zu dürfen.

Eine Kooperation der Schwedischen Botschaft und KULTURHUS BERLIN.

Deutschland-Premiere von Mika Kaurismäkis „Three Wise Men“ im NORDISCHEN FILMKLUB

Mit einem sensationellen Publikumserfolg endete die Jubiläumssaison im NORDISCHEN FILMKLUB. Vor ausverkauftem Haus und einem phantastischen Publikum im bis auf den – wirklich letzten möglichen Platz - besetzen Auditorium feierte Mika Kaurismäkis neuer Film "Three Wise Men" am 9. Dezember im NORDISCHEN FILMKLUB seine Deutschland-Premiere. Der NORDISCHE FILMKLUB hatte noch nie so viele Gäste! Wir haben diesmal aufgehört zu zählen...

Eine Kooperation des KULTURHUS BERLIN und der Finnischen Botschaft.

Grönland und mehr – Spezialpublikationen des KULTURHUS BERLIN

Anlässlich der Klimakonferenz in Kopenhagen gab KULTURHUS BERLIN ein Spezial zum Thema Grönland und Klima heraus. Alle Texte des Heftes, das zur LANGEN NACHT DER WISSENSCHAFTEN auch in gedruckter Form erschien, sind unter www.kulturhus-berlin.de zu finden. Ebenfalls 2009 erschienen ist ein Begleitheft zur Mumin-Ausstellung. Beide Bände können beim KULTURHUS BERLIN bezogen werden. Wir danken dem Nordeuropa-Institut für die freundliche Unterstützung.

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Oktober - 2020
M D M D F S S
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Keine News in dieser Ansicht.

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de