Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht       Auf Facebook teilen
   

Komet im Mumintal

Mumins Jagd nach einem Kometen

Was soll man nur tun, wenn die Erde kurz vor dem Untergang steht und man rein gar nichts dagegen unternehmen kann? Mit dieser schwerwiegenden Frage muss sich der kleine Mumin in dem Buch "Komet im Mumintal" auseinandersetzen.

Zu Beginn der Geschichte verändert sich die Natur, apokalyptische Zeichen häufen sich, und alles deutet auf eine näher kommende Katastrophe. Doch was heißt das für das Mumintal? Stimmt es, was der Bisam prophezeit hat: Rast wirklich ein Komet auf die Erde zu? Um das zu überprüfen, machen sich Mumin und Schnüfferl zusammen auf den Weg zu der in den hohen Bergen gelegenen Sternwarte. Doch was sie dort erfahren, klingt beängstigend. Denn: Der Komet nähert sich viel schneller der Erde als gedacht. Was nun ...?

In dieser Geschichte werden die kleinen Trolle mit einem überirdischen Gegner konfrontiert, einem nicht aufzuhaltenden Kometen. Damit wird in diesem Buch eine düstere Grundgeschichte gelegt, die jedoch durch einzelne kleine Episoden, die sich während Mumins Abenteuerreise ereignen, aufgelockert wird. Neben den Vorbereitungen auf die Ankunft des Kometen gilt es Monster zu besiegen, Schätze zu entdecken und neue Freunde zu finden.

Das Positive an dem Buch ist, dass man keinerlei Vorkenntnisse über die Welt der Mumins benötigt. Die drei Hauptcharaktere werden einem unkundigen Leser mit ihren wichtigsten Eigenschaften vorgestellt, während der Muminspezialist über die Beschreibungen schmunzeln kann. Sie wollen wissen, wo und unter welchen Umständen Mumin und Snorkfräulein einander das erste Mal begegnen? Hier erfahren Sie es.

Etwas weniger gelungen ist die vorzeitlich anmutende Geschlechterrollenverteilung in dem Buch: Die einzigen weiblichen Hauptcharaktere, die Muminmutter und das Snorkfräulein, werden eindeutig als schwächeres Geschlecht dargestellt, denen die ritterhaften (männlichen) Helden gegenüberstehen. Für Kinder dürfte das jedoch weniger relevant sein, und der erwachsene Genießer wird darüber hinwegsehen können.

"Komet im Mumintal" ist das zweite von der Finnlandschwedin Tove Jansson geschriebene Buch innerhalb der Muminreihe. Ergänzt wird die phantasievolle und pfiffige Geschichte durch die zahlreichen, von Jansson selbst angefertigten Zeichnungen. Brigitta Kicherer übersetzte dieses und andere Muminbücher für den Arena Verlag neu ins Deutsche. Alles in allem ist "Komet im Mumintal" für Neueinsteiger ebenso empfehlenswert wie für alteingesessene Muminfans.

Susanne Pflügner

Tove Jansson
Komet im Mumintal

Aus dem Schwedischen von Birgitta Kicherer

Arena Verlag 2007 gebundene Ausgabe

978-3-401-06095-8

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Dezember - 2017
M D M D F S S
  01 02
03
04 05 06 07 08 09
10
12
13
14 15 16
17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Sonntag, 03. Dezember 2017
16:00 - Überraschungen für's Ohr
Geschichten für die ganze Familie mit KULTURHUS BERLIN und den ErzählerInnen von "Sieben & ein Streich"
Sonntag, 10. Dezember 2017
16:00 - Winter- und Weihnachtsmärchen
... - einer Vogelscheuche abgelauscht. Berührende Erzählungen von Weihnachtsnot und Weihnachtsglück. | Familienprogramm * an den Advents-Sonntagen 03.12. & 10.12. & 17.12. in der A...
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00 - En underbar jävla jul | Holy Mess
SE 2015 | R Helena Bergström | Robert Gustafsson, Maria Lundqvist, Anastasios Soulis 108 Min. | OmdU
Sonntag, 17. Dezember 2017
16:00 - Winter- und Weihnachtsmärchen
... - einer Vogelscheuche abgelauscht. Berührende Erzählungen von Weihnachtsnot und Weihnachtsglück. | Familienprogramm * an den Advents-Sonntagen 03.12. & 10.12. & 17.12. in der A...

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de