Datenschutzerklärung   Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht
 

<  Mittsommer
26.06.2018 | 20:00

Liv Strömquist

Die Graphic-Novel-Autorin in der Bibliothek am Luisenbad

Die Schwedin Liv Strömquist ist nicht nur eine einflussreiche Feministin und Politikwissenschaftlerin, sondern auch Autorin von Graphic Novels. Im Gespräch mit der Journalistin Sonja Eismann (Missy Magazine) erzählt sie über die Arbeit an ihren Büchern und darüber hinaus.

In »Der Ursprung der Welt« (avant-verlag) beschäftigt sich Strömquist kritisch mit der Kulturgeschichte der Vulva. Scharfzüngig betrachtet sie kulturhistorische Machtstrukturen und deckt sie mit bissigem Humor gekonnt auf. In der Neuerscheinung »Der Ursprung der Liebe« sucht sie neue Antworten auf die allgegenwärtige Frage »What is Love?«. Ihre Suche führt sie von der Prüderie des 19. Jahrhunderts, über nordische Göttinnen, Anti-Romantik und soziologische Theorien bis zur Psychoanalyse. Dabei geht sie auch einer Reihe weiterer Fragen nach, etwa: Was ist innerhalb einer Beziehung erlaubt und was nicht? War Ronald Reagans Frau Kommunistin? Und war Prinz Charles in Diana verliebt?

Liv Strömquist, geboren 1978 in Lund, Schweden, studierte Politikwissenschaft und zeichnet regelmäßig für verschiedene schwedische Magazine und Zeitungen. Ihre Buchveröffentlichungen befassen sich mit sozialen Fragen mit einer großen Bandbreite an Referenzen von Popkultur bis zur Bibel.

Ort:

Bibliothek am Luisenbad

Badstraße 39
13357 Berlin

Unsere aktuellen Veranstaltungen

August - 2018
M D M D F S S
  01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31  

Keine News in dieser Ansicht.

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de