Datenschutzerklärung   Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht
 

22
(c) ACT / edel

Gewinnen Sie mit KULTURHUS BERLIN :

JANNE MARK: PILGRIM (DK)

Wer es gehört hat, den hat es hingerissen: Janne Marks neues Album „Pilgrim“. Sie gilt als herausragende Erneuerin der Kirchenmusik, will mit ihren Psalmen eine Verbindung schaffen zwischen Kirche und Gegenwart. Dafür schreibt die aus Jütland stammende Wahl-Kopenhagenerin Lieder von eindringlicher melodischer Schlichtheit und Innerlichkeit, mit Texten, die etwas zu sagen haben, intoniert mit glasklarer, warmer Stimme in einer gelungenen Fusion aus Kirchenlied, Jazz, Singer/Songwriter und skandinavischem Folk. „Pilgrim“, das ist ein Album von meditativer, unendlich zeitloser Schönheit, inspirierend und erhebend, das mit seiner ruhigen, sinnlichen Stimmung bestens zur Weihnachtszeit passt – auch für Menschen, die nicht an Gott glauben – ausgezeichnet mit dem Jazznyt-Preis 2018 – einfach betörend. 

Janne Mark schreibt Kirchenmusik, aber nicht auf jene oft verstaubte, streng in der Tradition verankerte Art, sondern eine, die im Hier und Jetzt, mitten in der Gesellschaft spielt, und sich dabei der Freiheit des Jazz und der Weite der skandinavischen Volksmusiktradition bedient. So haben ihre Lieder ihren Platz auch außerhalb des Sakralen gefunden, im weltlichen Raum: »Pilgrim« ist eine »Musik, die für Kirchenfremde als auch für Kirchennahe geschrieben wurde«, erzählt sie selbst.

Christliche Musik und Jazz führten schon immer eine enge Beziehung. Spirituals und später Gospel dienten als Nährboden und Inspirationsquelle. Für Pilgrim hat sich Janne Mark den norwegischen Trompeter Arve Henriksen an ihre Seite geholt, wichtiger Protagonist des Nordic Jazz und vielen bekannt durch die Zusammenarbeit mit Lars Danielsson (Liberetto Alben). Die Emotionalität und Expressivität seines einzigartigen »flötenartigen« Trompetensounds ist genau jener Ausdruck, den Mark für ihre Musik lange gesucht hatte. 

Pilgrim ist ein einnehmendes wie geistvolles Album, das es zu entdecken lohnt. Ein Ruhepol in der heutigen Zeit, die von Unruhe und Ungewissheit geprägt ist. Und es ist das Portrait einer hierzulande noch unbekannten, aber faszinierenden Künstlerin, die erfolgreich einen Weg zwischen Kirchenlied, Folk, Song und Jazz eingeschlagen hat.

„Ihre entschleunigten, zarten und beruhigenden Songs träufeln Balsam in die Seele, auch wenn man der dänischen Sprache nicht mächtig ist. (...) Wer Trost für die Fährnisse des Lebens am liebsten in schöner Musik sucht, der wird hier fündig.“ (Audio, April 2018)

Unsere Frage:
Wer gestaltete die Cover-Graphik dieses Albums?

Bitte schicken Sie Ihre Antwort an verlosung [at] kulturhus-berlin.de.
Betreff/Kennwort: Janne Mark

Einsendeschluss ist Mittwoch, der 2. Januar 2019. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mit der Teilnahme an der Verlosung willigen Sie ein, dass KULTURHUS BERLIN Ihre mitgeteilten Kontaktdaten speichert. Die Daten werden jedoch ausschließlich in Verbindung mit der Verlosung verwendet und danach gelöscht.

---

Janne Mark – Pilgrim
ACT/edel, München 2018
LP 1097351ACT / CD 1097352ACT 
Besetzung: Janne Mark / vocals Arve Henriksen / trumpet Henrik Gunde Pedersen / piano & celeste Esben Eyermann / bass Jesper Uno Kofoed / drums Gustaf Ljunggren / lap steel

Noten-Tipp:
Janne Mark: Pilgrim (Notenbuch)
Ni salmer til fællessang og kor
Eksistensen, Frederiksberg, Dänemark, 2018
60 Seiten, geheftet
ISBN: 978-8-74100-4-044

---

>> Für mehr Informationen über unsere Veranstaltungen und weitere Kulturinformationen aus dem Norden wie Rezensionen, Kulturnachrichten, Veranstaltungstipps in und um Berlin, Fernseh- und Hörfunktipps und attraktive Verlosungen abonnieren Sie gern unseren Newsletter.

Unterstützen

Wir freuen uns über ihre Unterstützung. Werden Sie Förder-Mitglied in KULTURHUS BERLIN e.V.!

>> weiter

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook. Werden Sie unser/e FreundIn.

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de