Datenschutzerklärung   Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht
  Unsere Veranstaltungen      Artikel      Kulturtipps      
 

< Buchpräsentation: Sámi Musical Performance and the Politics of Indigeneity in Northern Europe
02.02.2015 | 15:30

Das Nordische Modell - Erosion oder Neubeginn

Dialogveranstaltung zur Zukunft der Europäischen Wohlfahrtsstaaten

Die nordischen Länder mit ihren kleinen exportorientierten Volkswirtschaften, gut entwickelten Wohlfahrtsstaaten und organisierten Arbeitsmärkten sind nach wie vor ein Erfolgsmodell, deren weitere Entwicklung mit großem Interesse in anderen Teilen Europas verfolgt wird. Das Nordische Modell hat in den letzten Jahren immer wieder Reformfähigkeit und Dynamik bewiesen. Aber  von den Folgen demographischer und gesellschaftlicher Veränderungen sowie den Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise bleiben auch die nordischen Länder nicht unberührt.

Erosion oder Neubeginn: Lässt sich die internationale Strahlkraft des nordischen Modells erhalten? Vor welchen Herausforderungen stehen die nordischen, aber auch andere europäische Wohlfahrtsstaaten? Welche konkreten Handlungsoptionen gibt es?  Diese und weitere Fragen möchten wir gern mit Ihnen im Rahmen unserer Dialogveranstaltung diskutieren.

Das vollständige Programm finden Sie hier:

Die Veranstaltung findet in deutscher und englischer Sprache mit Simultanübersetzung statt.

Anmeldung bitte bis zum 27.Januar 2015 per Email zur Veranstaltung an: fes-wena@fes.de

Ort:

Friedrich-Ebert-Stiftung, Haus 2, Konferenzsaal
Hiroshimastr. 28,10785 Berlin

 

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Januar - 2019
M D M D F S S
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14
15
16 17 18 19 20
22
23
24 25 26 27
28 29 30 31  
Dienstag, 15. Januar 2019
Mittwoch, 23. Januar 2019
18:30 - Sameblod – saemie vïrre (Das Mädchen aus dem Norden)
Filmvorführung im südsamisch-schwedischen Original mit dt. Untertiteln an der TU Berlin | Einführung und Publikumsgespräch mit Hans-J. Gruda, KULTURHUS BERLIN

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de