Logo des Kulturhus Berlin e.V.


Liebe Freundinnen und Freunde des KULTURHUS BERLIN,

auch in diesem Sommer lädt KULTURHUS BERLIN - das vierte Jahr in Folge - zu einem Spezial des NORDISCHEN FILMKLUB ein. Start ist am 9. August. Diesmal zeigen wir wieder fünf Filme aus dem Norden, in deren Mittelpunkt stehen - Kinder. Die Filmreihe zum Thema Kindheit ist Teil des Rahmenprogramms der diesjährigen Sommerausstellung im Felleshus der Nordischen Botschaften "Century of the Child. Nordisches Design für Kinder von 1900 bis heute", die am 13. Juli eröffnet wird. Wir beginnen mit einem Dokumentarfilmporträt über die wohl berühmteste Kinderbuchautorin der Welt. 

Im Juni war ein Höhepunkt im Programm des KULTURHUS BERLIN das Buch- und Filmgespräch "Norse Revival" im Felleshus der Nordischen Botschaften. Was haben ein Buch über germanisches Neuheidentum und ein Dokumentarfilm von Studierenden, die den norwegischen Pilgerweg von Oslo nach Trondheim erwandert haben, miteinander zu tun? Adrian Schneider und Björn Griebel berichten im Interview über ihr Projekt „Wanderstudent“.

Für alle diejenigen, die sich in diesem Sommer den Norden nach Berlin holen wollen, haben wir wieder zahlreiche Kulturtipps. Laura Hirvi, Leiterin des Finnland-Institutes Berlin, macht im Gespräch neugierig auf Veranstaltungen zum 100. Jubiläum der Unabhängigkeit Finnlands. Und schauen Sie auch im Wildtierpark Hohenbruch vorbei, noch dichter können Sie der nordischen Tierwelt in und um Berlin kaum kommen.

Wir wünschen allen Lesern erfrischende Sommertage und freuen uns auf ein Wiedersehen auf einer unseren Veranstaltungen in den Nordischen Botschaften in Berlin.

Ihr KULTURHUS BERLIN

1 KULTURHUS BERLIN LÄDT EIN

NORDISCHER FILMKLUB SPEZIAL

Der diesjährige Sommer-Filmklub greift das Thema der aktuellen Ausstellung im Felleshus der Nordischen Botschaften auf: "Century of the Child. Nordisches Design für Kinder von 1900 bis heute". Den Auftakt bildet eine Dokumentation über die wohl bekannteste Kinderbuchautorin Astrid Lindgren. Im September folgen dann Filme über Kindheiten in Island, Norwegen, Finnland und Dänemark - darunter zwei Kinderfilme, die wir an Sonntag-Nachmittagen zeigen werden.

9. August 2017 | 19 Uhr
Astrid
Dokumentation über Astrid Lindgren
R: Kristina Lindström | SE 2014 | OmeU

Pippi, Emil, Karlsson und Ronja – mit ihren Büchern über starke Mädchen und einsame Jungs schuf Astrid Lindgren ein literarisches Universum, das Menschen auf der ganzen Welt in den Bann zieht. Mehr als 150 Millionen mal wurden ihre Bücher verkauft. Sie ist eine der meistgelesenen Schriftstellerinnen weltweit. Doch wer war Astrid Lindgren? Woher nahm sie ihre Geschichten? Wie entstand ihre Literatur? Woher kam ihre entschlossene Haltung, mit der sie sich in Politik und öffentliche Debatten in ihrem Herkunftsland Schweden einmischte – und gehört wurde?

Die Dokumentation zeigt bislang unveröffentlichtes Material und zeichnet ein Porträt der berühmten Autorin, die wie keine andere unsere Sicht auf Kinder geprägt hat undmeinte: „Gebt den Kindern Liebe, mehr Liebe und noch mehr Liebe, dann stellen sich die guten Manieren ganz von selbst ein.“

Alle Filme finden Sie hier:
http://www.kulturhusberlin.de/sommerfilmklub2017.html

Alle Vorführungen finden im Felleshus der Nordischen Botschaften statt. Der Eintrittspreis beträgt 5 € (ermäßigt 3 €) für einen Filmabend, zwei Vorstellungen erhalten Sie für 8 € (erm. 5 €). Eine Dauerkarte für alle fünf Filmabende kostet 15 € (erm. 10 €).

2 RÜCKBLICK

(c) Katja Lobinski, Sven Kraus

2.1 Norse Revival

„Was haben ein Buch über germanisches Neuheidentum und ein Dokumentarfilm über Studierende, die den norwegischen Pilgerweg von Oslo nach Trondheim erwandern miteinander zu tun?“ Im Rahmen dieser Leitfrage wurde am 13. Juni 2017 im Felleshus der Nordischen Botschaften angeregt über die Wiederentdeckung des germanisch inspirierten Heidentums, Nationalismen und Identität diskutiert. Prof. Dr. Dr. h. c. Stefanie von Schnurbein, die Direktorin des Nordeuropa-Instituts, unterhielt sich anlässlich der Veröffentlichung ihres Buches „Norse Revival. Transformations of Germanic Neopaganism“ mit Adrian Schneider, Björn Griebel und Sven Kraus vom Projekt „Wanderstudent“. KULTURHUS BERLIN traf die Wanderstudenten, um mehr über das Projekt zu erfahren.

>> Das Gespräch finden Sie hier.

(c) Liane Gruda
(c) Liane Gruda

2.2 Tiere und Märchen des Nordens

Gemeinsam mit 60 Gästen entdeckten wir unter anderem Polarwölfe, Rentiere, Elche, Gotlandschafe und Linderödschweine und erfuhren etwas über die Tiere und ihre Lebensräume. Auf einem kleinen Spaziergang im Wald sammelten wir Material aus der Natur, um damit zu basteln. Wer von den begleitenden Erwachsenen wollte, konnte einen Siberian Husky auf den Spaziergang mitnehmen. In der großen Kåta an der Feuerstelle erzählte Ilka Sonntag Geschichten aus dem Norden, es konnte gebastelt oder Stockbrot gebacken werden. Und Mittsommer wurde natürlich auch gefeiert!

>> Einen ausführlichen Rückblick und eine Bildergalerie finden Sie hier.

(c) Marion Holtkamp

3 INTERVIEW

Finnland wird 100!

Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der staatlichen Unabhängigkeit Finnlands haben sich Franziska-Doreen Hornung, Charlotte Epple und Hans-Joachim Gruda von KULTURHUS BERLIN mit Laura Hirvi, Leiterin des Finnland-Institutes in Deutschland, über die kulturellen Highlights der Feierlichkeiten unterhalten. Wie will sich das Land in einer Zeit, in der Diversität und Identität gesellschaftlich eine zentrale Rolle spielen, präsentieren? Welche Themen werden im Mittelpunkt stehen?

>> Das Gespräch finden Sie hier.

© Text: Bjørn F. Rørvik, Illustration: Gry Moursund / Klett Kinderbuch 2017

4 REZENSION: Die Böckchen-Bande im Schwimmbad

Keck, krakelig und kunterbunt

Mit Illustrationen wie von Kinderhand erzählen Bjørn F. Rørvik und Gry Moursund in „Die Böckchen-Bande im Schwimmbad“ ein uraltes norwegisches Märchen neu. Drei kleine Ziegenböckchen lassen sich nicht unterkriegen und bieten dem stänkernden schwarzen Troll mutig die Stirn.

Das Kinderbuch, das mit über 200.000 verkauften Exemplaren in Norwegen zu den erfolgreichsten Bilderbüchern aller Zeiten gehört, ist nun auf Deutsch erschienen.

 >> Die vollständige Rezension von Tanja Bradtke lesen Sie hier.

5 TIPPS & TERMINE: Der NORDEN in Berlin

5.1 Für Familien

25.11.2017 | 10:00

Schweden beim 21. Puppentheaterfest in FEZ

Beim Puppentheaterfest im FEZ Berlin (21.-26.11.2017) ist unter anderem das schwedische Stück GRÄS von Claire Parsons Co. zu erleben. Ronja Räubertochter wird aufgeführt und auch Pettersson &


02.12.2017 | 15:00

Lotta! Oh - wie schön ist Weihnachten

Puppentheater für Kinder von 3-7 Jahren im FEZ | 1.12.-3.12.2017


10.12.2017 | 14:00

Pippi plündert den Weihnachtsbaum

Ein Theaterstück nach Astrid Lindgren im FEZ | 10.12.-27.12-2017


10.12.2017 | 16:00

Weihnachten mit Astrid Lindgren

Ein stimmungsvolles und lustiges Programm rund um Astrid Lindgrens Vorweihnachts-Erzählung "Als Bäckhult-Bauer in die Stadt fuhr". Dazu erklingt schwedische Volksmusik, die Astrid Lindgren i


16.12.2017 | 16:00

Ronja Räubertocher

16.12.2017 bis 13.3.2018 im Atze Musiktheater


17.12.2017 | 15:30

Die Legende von der Christrose

Wie sich einst alljährlich zu Weihnachten der Göinger Wald in ein blühendes Paradies verwandelte ... - vielleicht die schönste aller Legenden von Selma Lagerlöf. Mit stimmungsvoll, nach alter schwedis


5.2 Ausstellungen

ab 15.09.2017

Do you remember?

AUSSTELLUNG mit Werken von Tatiana Echeverri Fernandez, Oliver Godow, Mathilde ter Heijne und Jorinde Voigt, kuratiert von Dr. Christine Nippe. | 15. Sept. – 15. Dez. 2017


ab 05.10.2017

Janne Klerk - Fotografien von Dänemarks Küsten

Ausstellung in der Kgl. Dänischen Botschaft | 5. Okt. 2017 bis 14. Dez. 2017


ab 28.10.2017

unfin(n)ish|ed – Suomi

Aktuelle Formen künstlerischen Handelns aus Finnland | 28. Okt. 2017 bis 25. Nov. 2017 | Werke von Adel Abidad, Maija Helasvuo, Mika Karhu, Pekka Kauhanen, Riikka Kuoppala und Juha Sääski


ab 10.11.2017

Echoes – 100 Years in Finnish Design and Architecture

Geschichte und Inspirationsquellen der finnischen Formsprache | 9. Nov. 2017 bis 28. Jan. 2018


5.3 Musik

27.11.2017 | 19:00

Festkonzert Finnland 100

Werke finnischer Komponisten wie Jean Sibelius, Sebastian Fagerlund, Kaija Saariaho, Yrjö Kilpinen...


30.11.2017 | 20:00

Kammerkonzert: Nordic String Quartet (DK/FO/SE)

Werke von Pelle Gudmundsen-Holmgreen, Carl Nielsen und Edvard Grieg


08.12.2017 | 18:15

The Six Tones

Zu Gast beim Festival TURBULENZEN für aktuelle interkulturelle Musik in Berlin


5.4 Film

ab 05.12.2017

Des Morgens helle Schwingen

Filmreihe zum 100. Jahrestag der Unabhängigkeitserklärung Finnlands | 05.12. – 13.12.2017 im...


5.5 Literatur

23.11.2017 | 19:30

Born of War – Vom Krieg geboren

Europas verleugnete Kinder


28.11.2017 | 19:00

Einar Kárason: Die Sturlungen

Imposante Isländer-Saga über den Anfang vom Ende der Wikinger


30.11.2017 | 19:00

Åsne Seierstad: Zwei Schwestern

An einem Nachmittag im Oktober 2013 kommen die zwei Teenagerschwestern Ayan und Leila nach der Schule nicht wie gewohnt nach Hause. Stattdessen schicken sie eine E-Mail – mit einer Nachricht, die ihren Eltern und Geschwistern schier die Luft zum Atmen nimmt: Die beiden Schwestern befinden sich auf der Reise nach Syrien, um sich dort dem Islamischen Staat anzuschließen. Sofort begibt sich ihr Vater auf die Suche nach ihnen mitten hinein ins Kriegsgebiet. Auf seiner verzweifelten und lebens


30.11.2017 | 19:00

Selja Ahava: Dinge, die vom Himmel fallen

Ein leichter, lyrischer Roman über die Zufälle und Launen des Lebens


04.12.2017 | 19:00

Weltweites Exil: Nelly Sachs und Kurt Tucholsky in Schweden

Themenreihe des Förderkreises Denkmal für die ermordeten Juden Europas e. V.


07.12.2017 | 19:00

Frans Eemil Sillanpää: Jung entschlafen – Nuorena nukkunut (1931)

LESUNG UND LITERATURGESPRÄCH im Rahmen der Ausstellung Do you remember?. Verleger Sebastian Guggolz im Gespräch mit der Übersetzerin Reetta Karjalainen.


5.6 Theater

13.10.2017 | 19:30

Gespenster

nach August Strindberg / Henrik Ibsen / Heinrich Heine | Fassung Sebastian Hartmann unter Verwendung der Übersetzungen von Heiner Gimmler


6 Der NORDEN im TV

Sommerzeit ist auch Krimizeit. Wer Lust auf Spannendes hat, erhält hier eine kleine Auswahl nordischer TV-Krimis:

Sonntag, 16.07.17 | 00:00 - 01:30 Uhr | MDR FERNSEHEN
Der Island-Krimi: Tod der Elfenfrau
Spielfilm Deutschland 2016

Island ist ein sehr besonderes Land, in dem sich eine eigene Elfenbeauftragte um die Belange der mystischen Naturgeister kümmert und damit eine durchaus angesehene Position bekleidet. Entsprechend groß ist die Betroffenheit, als die Elfenbeauftragte Isolda Thorsdóttir erschossen im Elfenpark gefunden wird. Solveig Karlsdóttir, erfolgreiche Krimiautorin aus Reykjavik, begleitet zufällig Kommissar Finsen zum Tatort und entdeckt dort ein kleines Mädchen mit einer Pistole in der Hand! Mit Hilfe ihrer Mutter kommt Solveig einer unheilvollen Verflechtung von magischem Naturglauben und handfesten geschäftlichen Interessen auf die Schliche.

---

Mittwoch, 19.07.17 | 20:15 - 21:50 Uhr | 3sat
Mankells Wallander - Das Schmetterling-Tattoo
Fernsehfilm Schweden / Deutschland 2013

Der Fund einer zerstückelten Frauenleiche schockiert selbst den abgebrühten Kurt Wallander. Die junge Osteuropäerin wurde von einem Menschenhändler ins Land gebracht und zur Prostitution gezwungen. Das Geld, das sie vor ihrem Tod an ihre moldawischen Verwandten überwies, stammt offenbar von einem Freier, der sie ihrem Zuhälter abkaufte. Ist die Unglückliche dabei ihrem Mörder in die Hände gefallen? In diesem schwedischen Krimi nach einer Geschichte von Henning Mankell ermittelt Kurt Wallander gegen skrupellose Menschenhändler.

---

Dienstag, 25.07.17 | 22:45 - 00:15 Uhr| hr-fernsehen
Irene Huss, Kripo Göteborg - Im Schutz der Schatten
Fernsehfilm Schweden / Deutschland 2011

Der Fall eines ermordeten Geschäftsmanns bringt Irene Huss auf die Spur eines Motorradklubs, dessen Mitglieder offenbar in Drogenhandel, Glücksspiel und Erpressung verwickelt sind. Allerdings gehen die Biker stets so geschickt vor, dass man ihnen nichts nachweisen kann. Zeugen werden unter Druck gesetzt, wer nicht kooperiert, bezahlt dafür mit seinem Leben. Dann gerät sogar Irenes Mann mit seinem Restaurant ins Visier der Kriminellen. Fieberhaft suchen die Kommissarin und ihre Mitarbeiter nach einem Weg, um den Bikern das Handwerk zu legen.

---

>> Unsere gesamten TV-Tipps finden Sie auf unserer Website.

7 KULTURNOTIZEN aus dem NORDEN

03.07.2017 | Newsletter 05/2017

(DK/FO) Gleichgeschlechtliche Ehe nun auch auf den Färöern legal

Als letztes nordisches Territorium haben auch die Färöer-Inseln die Ehe für homosexuelle Paare möglich gemacht. Die Legalisierung wurde zwar schon im April 2016 vom Løgting, dem Parlament des autonomen, zu Dänemark gehörenden Inselgruppe beschlossen, erforderte aber eine Gesetzesänderung durch die dänische Regierung, um offiziell in Kraft zu treten. Das geänderte Gesetz wurde im Mai dieses Jahres in Dänemark verabschiedet und gilt seit dem ersten Juli. VertreterInnen färöischer LGBT-Organisationen äußerten sich erfreut über die Gleichstellung. Quelle: pinknews.co.uk


03.07.2017 | Newsletter 05/2017

(SE/Sápmi) Samenmeisterschaften in Kiruna - eine Reise-Kulturnotiz!

Die Nordischen Sommer-Meisterschaften der Samen 2017 werden vom 11. bis zum 13. August 2017 in Kiruna stattfinden. Sie werden arrangiert von den Samenvereinigungen Kiruna, Soppero und Duoddaras und finden für Frauen und Männer in den Teilwettbewerben Geländelauf und Lassowerfen am Freitag, Sprint am Sonnabend sowie Staffel-Geländelauf am Sonntag statt. Samen aus ganz Sápmi werden nach Kiruna reisen, um sich sportlich zu messen und gemeinsam zu feiern. Um eine Parallelveranstaltung zu vermeiden wird in diesem Jahr der für dasselbe Wochenende geplante Jukkasjärvi Samenmarkt ausfallen - um 2018 umso größer wieder stattzufinden. Quelle: http://www.webscorer.com/sm2017


20.06.2017 | Newsletter 05/2017

(Norden) Projekte der Ostseeregion in Berlin vorgestellt

Beim ersten sogenannten “Participation Day“ am 13. Juni 2016 in Berlin diskutierten rund 70 TeilnehmerInnen aus Dänemark, Deutschland, Finnland, Lettland, Litauen, Polen und Schweden Projekte mit Bezug auf die EU-Ostseestrategie. Vorgestellt wurden Projekte und Partnerschaften in den Bereichen „Nachhaltiger Tourismus“, „Bildung, Forschung und Integration von Geflüchteten“ und „Neue Ansätze in Beteiligung und Kooperation“. Die Veranstaltung fand im Ostseesaal der Landesvertretung Mecklenburg Vorpommerns in Berlin auf Einladung des Bundeslandes sowie des Landes Brandenburg und des Städteverbunds „Union of the Baltic Cities“ sowie des NGO-Ostseenetzwerkes statt. Das nächste Treffen ist voraussichtlich 2018 in Finnland. Quelle: KULTURHUS BERLIN / Forschungsgruppe Nordeuropäische Politik


12.06.2017 | Newsletter 05/2017

(DE) Wikinger Gold in Haithabu gefunden

Bei Ausgrabungen in der alten Wikinger-Stadt Haithabu bei Schleswig haben Archäologen kürzlich einen kostbaren Fund in einem Grab einer reichen Frau aus der Wikingerzeit gemacht. Es handelt sich bei diesem aus dem 10. Jahrhundert stammenden Fund um vier Goldperlen und zwei Schmuckanhänger mit in Gold gefassten Edelsteinen. Die Archäologen vermuten, dass der filigran gearbeitete Schmuck direkt in Haithabu gefertigt wurde. Auch wurden bei dieser Ausgrabung ein Schwert, eine Fibel mit byzantinischer Münze, eine silberne Kugelnadel und eine Bronzeschnalle gefunden. Quelle: Schleswiger Nachrichten


KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de