Datenschutzerklärung   Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht
   

Dóttir
(c) Hanna Beutler-Gross

Island - was verbinden wir damit? Natur, Eyjafjallajökull, Sigur Rós, Krimis, eine unaussprechliche Sprache ... jetzt auch Fußball! 

Es war aber nicht nur das kollektive "Uh" der isländischen Fangesänge in den letzten Wochen, das uns auf die Idee brachte, den Weg in das kulinarische Reich Islands mitten in Berlin zu finden. In einem der letzten leerstehenden Gebäude im Herzen Berlins, vorbei an der Hauptstadtrepräsentanz der finnischen Rundfunkanstalt Yle gelegen, findet man das „dóttir“. Von außen sieht das Restaurant auffällig unnordisch aus, es hebt sich weder durch eine Holz-Glasfassade, noch durch eine Natursteinwand vom eher langweiligen Straßenbild ab. Im Gegensatz zum auf nachlässigen Schick gemachten Eingangsbereich zeugt das geräumige Innere des dóttir allerdings von einem Edellokal erster Klasse. 

Der Name des im Frühjahr 2015 eröffneten Lokals bedeutet auf Isländisch „Tochter“ und weist Parallelen zum Namen der Küchenchefin Victoria Eliasdóttir auf. Diese hatte nach Stationen in Amerika und Brasilien die nordisch-isländische Küche in Berlins Mittelstraße eigentlich nur als vorläufiges Projekt für ein Jahr geplant. Unser Besuch im „dóttir“ an diesem Abend macht jedoch deutlich, dass aus der Vorläufigkeit nun ein gastronomisches „Must-have“ geworden ist. Die Sonne vor dem Lokal genießend, zieht uns nämlich nicht nur die umfassende Weinkarte mit verschiedenen Raritäten in den Bann, sondern auch die wöchentlich wechselnde Speisekarte mit einem 4- bis 5-Gänge-Menü. Dieses ist gespickt mit nordischen Fisch-Klassikern, wie dem Red Snapper und Kabeljau oder Muscheln und extravagant zusammengesetzten bunten Beilagen, wie Johannisbeeren, Kohl oder salzigem Karamell. Als Appetizer wird uns eine Kreation aus Vollkorn-Mohn-Stangen mit einem köstlichen Creme Fraîche- Limette-Dip gereicht. Das Ganze erinnert jetzt doch ein klein wenig an ein Gletschererlebnis, zumindest glitzern die Salzkristalle, die als Unterlage dienen, wie Eis. Wir entscheiden uns, auch wegen der skandinavischen Preise, schließlich einzig für einen offenen Wein, einen Muskat und einen Rosé, serviert in der Abendsonne. Genuss pur. Skál!

Franziska Hornung, Hanna Beutler-Gross

Unsere aktuellen Veranstaltungen

September - 2020
M D M D F S S
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 23 24 25 26 27
28 29 30  

Keine News in dieser Ansicht.

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de