Datenschutzerklärung   Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht
  Unsere Veranstaltungen      Artikel      Kulturtipps      
   

RückblickFilmklub-Spezial Kon-Tiki

Volles Haus beim Kon-Tiki-Abend im Felleshus der Nordischen Botschaften

Foto: KHB / Lina Frubrich

Die Filmvorführung der oscargekrönten Originalversion von Kon-Tiki am 5. März war ein voller Erfolg: Es kamen so viele Gäste, dass sogar eine Videoübertragung ins Foyer eingerichtet wurde.

Halfdan Tangen, Leiter des Kon-Tiki-Museums in Oslo, hielt einen Vortrag und nach dem Film gab es ein Publikumsgespräch mit dem Produzenten Dario Suter (DCM), Halfdan Tangen und dem Schauspieler Tobias Santelmann ("Knut Haugland" im neuen Kon-Tiki-Spielfilm).

Teresa Albert

---

Informationen zur Veranstaltung





alle Bildrechte bei Recorded Picture Company (RPC), Nordisk Film und DCM.

KON-TIKI – SPEZIAL zu Norwegens Oscar © -Nominierung im NORDISCHEN FILMKLUB

Abenteuer im NORDISCHEN FILMKLUB hautnah: Anlässlich des Filmstarts des Oscar©-nominierten Spielfilms KON-TIKI über die legendäre Expedition von Thor Heyerdahl präsentieren wir das Original zusammen mit einer Sonderausstellung im Felleshus.

Thor Heyerdal – einer der berühmtesten Norweger. Seine Reise mit dem Floß KON-TIKI wurde zur Legende. Der Film KON-TIKI  über die gewagte Expedition des jungen Norwegers war für den Oscar  ©  nominiert – offizieller Kino-Start von KON-TIKI in Deutschland ist am 21. März 2013. Noch mehr Abenteuer gibt es bereits am 5. März.

KULTURHUS BERLIN und die Norwegische Botschaft präsentieren gemeinsam mit der DCM-Film, dem deutsche Ko-Produzenten und Verleih, den 1951 oscargekrönten Originalfilm. Exklusiv in Berlin eine Ausstellung des KON-TIKI-Museums Oslo und ein Publikumsgespräch mit dem Museumsleiter Halfdan Tangen.

Als Thor Heyerdal 1947 mit einer kleinen Crew aufbricht,  um den Pazifik von Südamerika kommend zu überqueren, will er eine revolutionäre These beweisen. Seine Theorie: Polynesien wurde vor 1500 Jahren nicht von Asien, sondern von Südamerika aus besiedelt. Und zwar mit einem einfachen Floß. Das haben Heyerdal und seine Männer nachgebaut. Mit dem kaum steuerbaren, ohne moderne Technik ausgestatteten Holzfloß überlassen sich die sechs Männer den Strömungen und Naturgewalten und erreichen drei Monate später einen polynesischen Archipel. Heyerdals Expedition erhielt weltweit eine ungewöhnliche Medienaufmerksamkeit – und ist bis heute ein Mythos der Seefahrernation Norwegen. Eines der spektakulärsten Abenteuer des 20. Jahrhunderts.

Die Regisseure  Joachim Rønning und Espen Sandberg, bekannt vom Widerstandsfilm Max Manus, haben mit KON-TIKI die teuerste Produktion der norwegischen Filmgeschichte überhaupt abgedreht. Die Weltpremiere in Oslo fand mit lang anhaltenden Standing Ovations in der neuen Oper in Oslo statt.

Aufgenommen wurden die Meeresszenen auf Malta und an zwei Orten in Asien. Besetzt ist er mit hochkarätigen Schauspielern, die im Film nicht nur martialisch mit Naturgewalten kämpfen, sondern auch psychologische Dramen bewältigen müssen, die sich auf dem engen Floß unter der Crew abspielen. Zu sehen sind Agnes Kittelsen, Pål Sverre Valheim Hagen, Gustaf Skarsgård u.v.a.

1950 entstand auf Initiative Heyerdahls und  seines Mitstreiters Knut Haugland, das KON-TIKI-Museum, das das Floß und weitere  Originalgegenstände sowie Archive beherbergt. In den Räumen des Felleshus der Nordischen Botschaften wird im März eine Ausstellung über Heyerdals Expedition zu sehen sein. 

www.kontiki-derfilm.de

KON-TIKI | Dokumentarfilm | NO 1950 | Regie: Thor Heyerdahl | 77 Min. | OFmU (engl.)

5. März 2013 | 19:00 Uhr
Halfdan Tangen, KON-TIKI-Museum Oslo im Gespräch,
Original-Dokumentation KON-TIKI von 1947

Ort:
Felleshus der Nordischen Botschaften | Rauchstraße 1 | 10787 Berlin

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Oktober - 2020
M D M D F S S
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 30 31  

Keine News in dieser Ansicht.

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de